So entsteht ein Bild

Mit einem HB Bleistift zeichne ich eine Vorzeichnung mit den wesentlichen Umrissen Ihres Hundes oder Ihrer Katze.

 

 

Ich schaue mir am Anfang genau die Art des jeweiligen Hunde- oder Katzenfells an. Bei dieser Französischen Bulldogge habe ich eine Art Grundierung angelegt, da sehr viele ebene Farbbereiche im Fell vorhanden sind, an denen man keine einzelnen Hundehaare sieht. Später wird es noch weiter ausgearbeitet.

 

Das Wichtigste an einem Tierportrait sind die Augen. Sie müssen dem Ausdruck entsprechen, den der Hund oder die Katze tatsächlich hat. Mit einem Spezialstift verstärke ich das Weiß in den Augen. Die Augen male ich ziemlich am Anfang, oft sogar zuerst.

 

Danach folgen die Ohren des Hundes oder der Katze. In dieser Zeichenphase gehe ich von links nach rechts und von oben nach unten zeichnerisch vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier sehen Sie das fertige Hundeportrait der Französischen Bulldogge. Links daneben das Original-Foto von dem ich es abgezeichnet habe.

 

Sie hätten auch gerne ein Hunde- oder Katzen-Portrait von Ihrem Haustier? Schreiben Sie an info@art-ledermann.de

Ich antworte innerhalb von wenigen Stunden (auch abends, an Wochenenden und Feiertagen).